News
Mo09.00 - 12.00
13.15 - 17.00
Di bis Do08.00 - 12.00
13.15 - 17.00
Fr08.00 - 12.00
13.15 - 16.30

Gemeinsame Planung für "Stadt über den Geleisen" anstreben

14.06.2019

Der Stadtrat St.Gallen möchte eine vertiefte Machbarkeitsstudie zur Gleisüberdeckung beim Entwicklungsschwerpunkt St.Fiden angehen, sofern sich auch private Akteure an den Kosten beteiligen. Eine Gleisüberdeckung sei zudem machbar. Die IG Wirtschaft St.Fiden begrüsst den Vorschlag und steht bereit für Gespräche.

Mit der Abklärung zur Machbarkeit einer Gleisüberdeckung verband der Stadtrat die Erwartung, dass sich die Wirtschaft bei Planung wie Investitionen massgeblich beteiligt. Die IG Wirtschaft St.Fiden hatte deshalb im Frühjahr 2019 einen Vorschlag ausgearbeitet, wie der Planungsprozess konkretisiert und ein Einbezug von Investoren systematisch angegangen werden kann. Durch die Schaffung einer Projektgesellschaft, in der die Planungsrisiken zwischen Stadt und Investoren aufgeteilt werden, könne dem Anspruch des Stadtrats Rechnung getragen werden.

Grosses Nachfragepotential
Dass der Stadtrat weitere Gespräche sucht und die Wirtschaft gezielt in die Vertiefung der Machbarkeitsstudie einer Gleisüberdeckung einbindet, wird von der IG Wirtschaft St.Fiden besonders begrüsst. Zusatzabklärungen des Stadtrats bestätigen zudem die Einschätzung der IG Wirtschaft St.Fiden, wonach es sich beim Gebiet St.Fiden-Heiligkreuz um ein bedeutendes städtisches Entwicklungsgebiet mit grossem Nachfragepotential handelt.

Machbarkeit einer Gleisüberdeckelung bestätigt, weitere Fragen zu prüfen
Im März 2018 hatte die Stadt den Auftrag erteilt, die Möglichkeit einer Gesamtüberdeckung fachlich zu prüfen. Die Abklärungen um das Projektteam von Nüesch Development, WaltGalmarini, Seger Ingenieure und Amberg Engineering sowie der Firma KCAP (städtebauliche Begleitung) bestätigten, dass eine Gesamtüberdeckung technisch, wirtschaftlich und städtebaulich grundsätzlich machbar ist. Vom Stadtrat eingeholte Zweitmeinungen bestätigen zudem das hohe Nachfragepotential des Entwicklungsgebiets, verweisen aber gleichzeitig auf weitere Abklärungen zur Wirtschaftlichkeit sowie den finanziellen, politischen und planerischen Risiken. Der Stadtrat befürwortet nun eine vertiefte Machbarkeitsstudie, um diese noch zu klärenden Fragen anzugehen. Voraussetzung dafür ist, dass sich private Akteure an den Kosten beteiligen.

Schlüsselareal für die Entwicklung von St.Gallen
Das Gebiet rund um den Bahnhof St.Fiden ist das zentrale Schlüsselareal für die Umsetzung einer gezielten Wachstumsstrategie der künftigen Metropolitanregion St.Gallen-Bodensee-Rheintal. Das Reserveland in unmittelbarer Nähe zum Kantonsspital St.Gallen (KSSG) und dem grössten Tagungs- und Messestandort im Bodenseeraum (OLMA) bietet erhebliches Erweiterungspotential. Durch eine Gleisüberdeckung kann zusätzliches Bauland und damit das attraktivste Ansiedlungsgebiet für Firmen und urbanes Wohnen im Herzen der neuen Metropolitanregion geschaffen werden. Private Investitionen in Planung und Infrastruktur sollen nach Ansicht der IG Wirtschaft St.Fiden diese Vision einer "Stadt über den Bahngleisen" ab spätestens 2021 Realität werden lassen.

Gemeinsame Planung für