News
Informationen zum Coronavirus / COVID-19 im Bezug auf die Wirtschaft
Mo09.00 - 12.00
13.15 - 17.00
Di bis Do08.00 - 12.00
13.15 - 17.00
Fr08.00 - 12.00
13.15 - 16.30

Die Chance steckt im Lean Management

28.09.2022

Lean Management und Digitalisierung sind der Schlüssel zur «operativ exzellenten Industrie». Dafür braucht es eine offene Unternehmenskultur und Fachwissen. Unter dem Strich zahle sich dies finanziell aus – auch für kleine und mittelgrosse Unternehmen, so das Fazit des Zyklusanlasses von Gewerbe Stadt St.Gallen und OST – Ostschweizer Fachhochschule.

Von Michael Breu

Die japanische Beraterin und Bestsellerautorin Marie Kondō hat sich weltweit einen Namen gemacht als Aufräumexpertin im Haushalt. Roman Hänggi, Professor am Institut für Produktdesign, Entwicklung und Konstruktion (IPEK) an der OST – Ostschweizer Fachhochschule, ist Experte im gleichen Fach – aber für industrielle Prozesse. «Wir brauchen in den Unternehmen verschwendungsfreie Prozesse», sagte er am Zyklusanlass, der Ende September von Gewerbe Stadt St.Gallen und der OST in einem Hörsaal des Fachhochschulzentrums durchgeführt wurde, «digitale Prozesse schaffen Effizienzgewinne. Und: Lean Management ist der Schlüssel zu diesen schlanken Prozessen.»

Der Ursprung von Lean Management liegt in der japanischen Automobilindustrie und damit in der Produktion. Taiichi Ōno entwickelte beim Automobilhersteller Toyota ein Prinzip, bei dem der Arbeitsplatz selbst im Zentrum stand. Lean Management sei aber nicht nur auf die Industrie anwendbar, sagte Roman Hänggi am Zyklusanlass. Auch Spitex-Organisationen oder Schreinereien hätten das Prinzip angewendet. Oder ein Hersteller von Badewannen, ein Restaurant und ein Unternehmen, das Klebebänder herstellt. «Die Fabrik von morgen wird sich ändern. Sie wird viel stärker digitalisiert sein. Roboter werden den Menschen in der Arbeit unterstützen. Die Fabrik von morgen wird CO2-neutral und nachhaltig sein und in der Tendenz wieder vermehrt lokal produzieren», prognostizierte OST-Professor Hänggi.

Den Weg zum «schlanken Unternehmen» sieht Roman Hänggi in der Prozessoptimierung: «90 Prozent ist Verschwendung». Und diese müssen wir wegbekommen. Wir müssen aufräumen», sagte der erfahrene Unternehmensberater und Ingenieur am Zyklusanlass – in Anlehnung an Marie Kondō.

Rund 40 Mitglieder und Interessierte aus dem Gewerbe der Stadt St.Gallen haben den Weg an die inspirierende Vorlesung gefunden. Anschliessend an das Referat wurde intensiv darüber diskutiert. «Lean ist so wichtig, wie noch nie», sagte etwa Jakob Koster von Koster Holzwelten in Arnegg. Christoph Solenthaler, Vizepräsident von Gewerbe Stadt St.Gallen und Geschäftsführer der Solenthaler Recycling AG, gab zu bedenken, dass Lean Management zusätzliches Fachwissen benötige, im Betrieb aber tatsächlich für mehr Effizienz sorge. Auch Hans Tobler, der während fast 30 Jahren im Vorstand von Gewerbe Stadt St.Gallen sass, melde sich zu Wort: «Lean Management und die Digitalisierung sind eine Bombenchance für Handwerker!», sagte der bald 100-Jährige.

Die Chance steckt im Lean Management